Pressestimmen und Rezensionen

Ein Auszug auf dem Zeitungsartikel der RHEINPFALZ über meine Lesung bei den Interkulturellen Wochen. Vielen Dank an Isabelle Girard de Soucanton für das Interesse an meinem Werk und die wundervollen Worte... 

»Interkulturell – dieser Begriff bekommt durch die Biografie der Autorin eine zusätzliche Deutung. Geboren 1986 in der historischen und heute geteilten Region Karelien im hohen Nordosteuropa, stammen ihre Vorfahren sowohl aus Russland und Finnland als auch aus den deutschen Landen Preußen und Schwarzwald. Nach dem Fall des Eisernen Vorhangs emigrierten die Eltern 1997 als Deutschstämmige über Hessen nach Eppingen bei Karlsruhe. Was damals niemand ahnte: dieses Städtchen prägt den Alltag der Autorin auf so wundersame Weise, dass es fast scheint, es seien jene Erlebnisse, die ihr das Schreiben ermöglichten. Denn sie gehört - kaum bemerkt - als Literatin erneut einer Minderheit an, nämlich jener deutscher Autoren aus Russland.

Dabei gilt doch die Erzählkunst gerade unter ihnen als legendär. Doch von 1941 bis zum Fall des Eisernen Vorhangs greift diese Logik nicht für Deutsche, die im Zarenreich des ausgehenden 18. bis ins 19. Jahrhundert angesiedelt wurden. Mehr noch. Beraubt von ihrer Muttersprache, stempelte das Aussiedeln in die Ursprungsheimat sie zu Russen. Erneut ausgegrenzt gelang nur sehr wenigen – im Gegensatz zur rumäniendeutschen Nobelpreisträgerin Hertha Müller - diesen Teil der Geschichte zu publizieren. Nicht zuletzt deswegen, weil ihnen die Sprache genommen wurden. Somit füllen die 156 Seiten „Im letzten Atemzug“ eine gesellschaftspolitische Literaturlücke der Unwissenheit darüber „dort als Deutsche, hier als Russen“ denunziert zu werden. Es gibt viele Lebensgeschichten, die davon erzählen. Die Eppingenerin begann sie zu sammeln. In der flüssigen Sprache kurzer, prägnant formulierter Sätze entdeckten die Zuhörer schnell Empathie für die Protagonisten des Bandes. Zumal die Erzählerin die Kunst humorig-bildhafter Ausdrücke einsetzt.«

***

Bericht über die Lesung beim Erzählcafé in Heilbronn am 25. September 2019: 

https://meine.stimme.de/heilbronn/kultur-freizeit/ein-teil-unserer-herzen-d86087.html

 

Interview mit der Moskauer Deutschen Zeitung zu meinem neuen Buchprojekt "Die Stille bei Neu-Landau":https://mdz-moskau.eu/per-netz-zum-buch/

 

Bericht über die literarisch-kulturelle Begegnung an der Staatlichen Universität in Kokschetau (leider nur auf Russisch): http://kgu.kz/node/2327

 

Rezension zu meinem Buch "Im letzten Atemzug" von Nina Paulsen auf der Seite des Literaturkreises der Deutschen aus Russland e.V.

https://literaturkreis-autoren-aus-russland.de/blog/2019/04/26/im-letzten-atemzug-katharina-martin-virolainen/

 

Bericht über die Veröffentlichung meines Buches in der Kraichgau Stimme, 26.03.2019

https://www.stimme.de/themen/mutmacher/Eine-Eppingerin-erinnert-sich-an-ihre-russische-Heimat;art142278,4173206

 

Interview mit dem Radiosender COSMO - Radio po Russki (auf Russisch, ab der 8. Minute): 

https://www1.wdr.de/mediathek/audio/cosmo/radio-po-russki/audio-radio-po-russki---audio-on-demand--1464.html

 

Bericht über unser Theaterstück "Es war einmal in Wolhynien", 8.01.2019

https://www.eppingen.org/de/nachrichten/2019/01/Es-war-einmal-in-Wolhynien2.php

 

Berichte über die Podiumsdiskussion "Spannungsfeld Europa - Russland im Haus der Heimat":

1. Bericht Haus der Heimat des Landes Baden-Württemberg, 10.10.2018

https://www.hdhbw.de/info/spannungsfeld-europa-russland

2. Bericht Europa-Zentrum in Stuttgart, 10.10.2018

https://europa-zentrum.de/spannungsfeld-europa-russland-2/

 

Bericht über den Literaturwettbewerb der Stadt Taucha, 29.09.2018

https://taucha.de/literaturwettbewerb2018/

 

Kraichgau Stimme, 13.08.2018 

https://www.stimmt.de/news/webreporter/vorort/2018/august/art6752,110510

 

Beitrag auf Russlandpartner.de im Rahmen des Deutsch-Russischen Jahres der kommunalen und regionalen Partnerschaften 2017 / 2018 im Juni 2018

http://www.russlandpartner.de/themenfelder/kultur/tanzgruppe-aus-kraichgau-in-pereslawl-salesski/

 

Kraichgau Stimme, 18.05.2018 

https://www.stimme.de/kraichgau/nachrichten/artikel/Tanzend-durch-Russland;art140019,4029637

 

Kraichgau Stimme, 13.03.2018

https://www.stimme.de/kraichgau/nachrichten/artikel/Taenzer-wollen-Bruecken-in-die-Welt-bauen;art140019,3999149

 

Bericht über die 11. Buchmesse Migration in Bonn, 30.12.2017

https://literaturkreis-autoren-aus-russland.de/blog/2017/12/30/die-11-buchmesse-migration/

 

Kraichgau Stimme, 16.12.2017

https://www.stimme.de/kraichgau/nachrichten/artikel/Eine-Richener-Autorin-auf-dem-Weg-zu-ihren-Wurzeln;art140019,3956546

 

Museum Friedland, 2.10.2017

https://www.museum-friedland.de/aktuelles/blog/2017/blog-katharina-martin/

 

Rhein-Neckar-Zeitung, 5.11.2016

https://www.rnz.de/nachrichten/sinsheim_artikel,-Sinsheim-Russland-Deutsche-Kulturtage-in-Eppingen-Heimat-ist-sich-zuhause-fuehlen-_arid,232931.html

 

Grundschule Fürfeld, 6.06.2016

https://www.grundschule-fuerfeld.de/projektwoche-verstehen-der-kulturen-unserer-schule/

 

Schüler-Erzählcafé in Sinsheim, 6.06.2016

https://www.sinsheim.de/pb/sinsheim,Lde/Home/Stadt+_+Buerger/elf+nationen+kommen+sich+im+lobin-erzaehlcafe+naeher.html

 

Kraichgau Stimme, 2.02.2016 

https://www.stimmt.de/news/webreporter/vorort/2016/februar/art5879,87029

 

Rhein-Neckar Zeitung, 29.11.2014

https://www.rnz.de/nachrichten/sinsheim_artikel,-Sinsheim-Eppingen-Deutsch-Russisch-Ukrainische-Gesellschaft-trotzt-politischem-Druck-_arid,69372.html

 

 

 

Nach oben